Bunt bemalte Vasen stehen auf der Ballustrade im Körnerpark
© Maria & Natalia Petschatnikov

Maria & Natalia Petschatnikov – Garten Porzellan

Normalerweise verliert der sonst so farbenprächtige Körnerpark zum Ende des Sommers seine Leuchtkraft, wenn der pink blühende Oleander und die grünen Palmen von der Terrasse vor der Galerie im Körnerpark weggeräumt werden.

Aber was ist dieses Jahr schon normal? Zum ersten Mal im Herbst geben eigens für die Gartenanlage geschaffene Kunstwerke dem Körnerpark seine farbenfrohe Pracht zurück. Inspiriert von der opulenten Ornamentik dieser neobarocken Oase gestalteten die Künstlerinnen Maria und Natalia Petschatnikov dekorative, mit phantasievollen historischen Motiven bemalte Blumenvasen, welche die Plätze der Pflanzenkübel auf der vorderen Balustrade einnehmen. Die bauchigen Silhouetten spielen mit der Wahrnehmung und bewegen sich geradezu tanzend in unterschiedliche Richtungen. Indem diese geschwungenen, porzellanähnlichen Vasen den Eindruck erwecken, miteinander zu kommunizieren, schaffen sie es, die Besucher:innen des Körnerparks in eine magisch-träumerische Stimmung zu versetzen.

Im Vordergrund eine Blumenvase auf der Balustrade und im Hintergrund die Künstlerin beim Entpacken einer weiteren Arbeit Man sieht eine Frau mit rotem Regenschirm die ein weiß verpacktes Kunstwerk entpackt Auf der Balustrade der Terasse des Körnerparks sieht man eine weiße Keramikvase aus Pappe mit zwei Schweinen Detailaufnahme einer Vase aus Pappe mit bunten Blumenmustern bemalt Eine Vase aus Pappe in grünem Ton und einem Vogelmotiv auf der Balustrade mit Blick in den Körnerpark im Hintergrund Eine weiße Vase aus Pappe mit dem Portrait eines römischen Kaisers auf der Ecke der Balustrade, dadrunter hängt ein Schild mit der Aufschrift