LINES FICTION
© Lines Fiction

LINES FICTION

Filmscreening

Parallel zur Ausstellung ANONYME ZEICHNER 2022 initiiert das Projekt LINES FICTION ein Filmscreening mit Animationen und Zeichentrickfilmen. Die Zeichnung auf Papier und die Zeichnung im Film sind komplementäre Pole, die aufeinander nicht verzichten können. Auf der Internetplattform Lines Fiction versammelt die Berliner Künstlerin Bettina Munk internationale Künstler und Künstlerinnen, die ihre Zeichnungen als gleichwertig zu ihren Animationen verstehen. Es wird gezeigt, wie sich beide Medien gegenseitig inspirieren und ergänzen.

Der Filmpräsentation geht, ebenso wie der Ausstellung, ein für alle offener Aufruf zur internationalen Teilnahme voraus. Eingereicht werden können Zeichentrickfilme, die handgezeichnet und Bild für Bild animiert sind, und ebenso Animationen, deren bewegte Bilder im Computer entstehen. Wir freuen uns auf Comics genauso wie auf experimentelle Streifen. Ausschlaggebend ist die Verbindung zur Zeichnung / Grafik / Linie. Die Filme werden zu einem Filmscreening montiert und – mit Nennung der Namen der Autor:innen – in der Galerie im Körnerpark gezeigt.

Ausstellung 18. Juni – 24. August 2022

Kuratiert von Bettina Munck