ENTER_NATURE
© Julia Beliave, Luis Negron van Grieken

ENTER_NATURE

Die Ausstellung ENTER_NATURE, erzählt mittels aktueller künstlerischer Positionen der Malerei, Skulptur und Performance sowie durch Positionen von Medienkunst, Gaming und Virtual Reality von der ureigenen Sehnsucht des Menschen – dem Verlust und der künstlerischen Darstellung der Natur – im postdigitalen Zeitalter.

Sie erzählt von einer Generation von internationalen Künstler:innen deren Wahrnehmung im postdigitalen Zeitalter zunehmend von einer multiversen Realität abgelöst wird. Sie leben in einer analogen Welt und digitalen Welt zugleich, wodurch die Wahrnehmung und gesellschaftliche Hinterfragung im Kontext Natur, Mensch, urbanes Leben und digitale Räume, in ihre künstlerische Praxis übertragen wird.

ENTER_NATURE beleuchtet und markiert diese Schwelle und den Paradigmenwechsel mit diversen künstlerischen Positionen: Fragestellungen nach der Dekolonisierung der Natur und ihrer künstlerischen Darstellung, Hierarchien der Kulturen und Arten, die virtuelle Migration in den digitalen Raum als Ort des künstlerischen Exils wie auch die ermächtigende Kraft utopischer Landschaften, tauchen auf. Die ehemalige Orangerie im Körnerpark wird durch die Bewegung durch die Ausstellung zu einem inszenierten räumlichen Transit, zwischen den Polen von analog-bildnerischer und medienkünstlerisch-virtueller Arbeiten vom vergangenen analogen zum postdigitalem Zeitalter.

Die europäische und globale Kunstgeschichte weist eine Kontinuität künstlerischer Darstellungen ausgehend von der Kontemplation im Naturerlebnis aus. So wird der Besuch der Ausstellung möglicherweise auch zu einem persönlichen Moment des Innehaltens und der Betrachtung der eigenen Erzählung und Darstellung von Natur.

Die Ausstellung zeigt aktuelle Arbeiten der Malerei, Fotografie, Skulptur und Performance gemeinsam mit künstlerische Positionen der transmedialen Installation, des Augmented und Virtual Reality, bis hin zu Metaverse und anderen digitalen Erscheinungen sozialer Plattformen.

Rahmenprogramm:
Der brisante Verlust der Natur vor dem Hintergrund der globalen Klimakatastrophe, der Auswirkungen des Turbokapitalismus und der kulturellen Erscheinung von globalen Migrationsbewegungen hinter-lässt deutliche Spuren. Diese verstärken noch das Ringen und die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies und der Grundlage menschlicher Existenz. Die Ausstellung ENTER_NATURE unternimmt den Versuch auch diesen Fragen im Transit des Ausstellungsraumes zu begegnen.

Aussstellung vom 25. November 2022 – 15. Februar 2023

Kuratiert von Can Mileva Rastovic

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler